Die Gärten und Heilparks von Muszyna


Sensorische Gärten – auch Gärten der Sinne genannt erfreuen sowohl das Auge durch die Verschiedenheit der schönen Pflanzen ,als auch unsere Sinne durch Früchte der Obstbäume und -sträucher solcher wie: Kirschbaum, Himbeerstrauch, Apfelbaum, Apfelbeerenstrauch. In den Gärten kann man aktiv die Zeit verbringen, indem man auf verschiedene Geräten übt, die auch an die älteren Personen angepasst sind, und bei der Gelegenheit kann man das schöne Panorama der Landschaft bewundern. Bei der guten Sicht sieht man aus dem Aussichtsturm die Tatra, die von der slowakischen Seite der Grenze liegen. Die sensorischen Gärten sind ein besonderer Ort für Jungverheirateten, die hier ihr Baum der Liebe einpflanzen können – Das Symbol des Wohlstands und des Glücks und der erblühenden Liebe für die nächsten gemeinsamen Jahre des Liebespaars.
Lage: Muszyna, Al. Zdrojowa (Kurwohnviertel Zapopradzie) auf dem Hügel über den Sanatoriumsobjekten
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion, angepasst an die Bedürfnisse der Behinderten

Magischer Garten  - mit den Erholungsteichen , die täuschend an griechische, oder auch römische Gärten mit den Statuen und Stelen erinnern. Wenn man diesen Ort besucht, kann man sich wie der antike Perseus fühlen, der  den Garten von Medusa voller Statuen betritt. Auf der Oberfläche von über 27 tausend m2 gibt es 10 einmalige Figuren aus Sandstein , die die Musen, griechische Götter und auch Jahreszeiten darstellen. Unter ihnen ist ein interessanter Monolith die Skulptur, die den Herbst darstellt, die Dionisos  - Weingott, Gott des guten Spiels und Attraktionen, darstellt, an es die in Muszyna nicht fehlt.    
Lage: Muszyna, Al. Zdrojowa (Kurwohnviertel Zapopradzie) hinter der Mineralwassertrinkhalle Antoni
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion, die an die Bedürfnisse der Behinderten angepasst ist.

Bibelgärten – sind die neuste Attraktion von Muszyna. Meisterhafte Werk der Gärtnerei wurde in der Konvention drei Tempel dargestellt: von Jerusalem, der Heiliger –Josef-Bräutigam- der –Heiligen-Jungfrau-Maria-Kirche und der Kirche der messianischen Zeiten. Dieser ungewöhnlicher Ort präsentiert auf die spezifische Weise das Bild des Bibellebens und die Geschichte der Erlösung. Im Eden von Muszyna sind alle nett gesehen, die die Geschichte des Alten Testaments kennen lernen möchten.
Lage: Muszyna, ul. Kościelna
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Heilpark “Baszta” – auf dem Gebiet des Parks befinden sich Die Schlossruinen , zwei Mineralwassertrinkhallen, Freilichtfitnesscenter, Sportplatz für Gruppenspiele, Steinschachspielbretter, und auch Erholungsüberdachungen. Die Leute, die  die Erholung zu schätzen wissen, können Sonnenbad auf den Stränden von den beiden Seiten der malerischen Wasserkaskaden auf dem Bach Szczawnik nehmen. Durch den Park läuft auch das Fahrradpfad , der sich mit der grünen Weg auf den höchsten Gipfel der östlichen  Gebirgskette von Beskid Sądecki - Jaworzyna (1114 m ü.d.M.).
Lage: Muszyna, ul. Zazamcze
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Die Spaziergangpromenade in Żegiestów– Kurgäste und Touristen können die Fußgängerzone entlang spazieren gehen, die am Hügel des Bergs im Zentralteil des Kurorts läuft. An der Promenade liegen die Erholungsgartenlauben , in denen man sich von dem alltäglichen Trubel erholen und die Vogelstimmen hören kann. Während des Spaziergangs kann man auch den Durst löschen, indem man allgemeinzugängliche Quellen des Mineralwassers nutzt.
Lage: Żegiestów, Zentrum
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion