Naturattraktionen

Landschaftspark von Poprad – Die Stadt und Heilgemeinde  Muszyna liegt ganz auf dem Gebiet des Landschaftsparks von Poprad, der im 1987 gegründet wurde  und der das Gebiet von über 54 tausend ha umfasst. Das ist einer der größten Landschaftsparks in Polen.

Lindennwald  Obrożyska – das Naturschutzgebiet wurde im 1919 gegründet, als eins der ersten in dem unabhängigen Polen. Zurzeit umfasst es die Fläche von100,38 ha. Durch das Naturschutzgebiet führt 4,2 km- langer didaktischer Pfad, der durch das weiß- grüne Quadrat gekennzeichnet wird. Die ältesten Bäume sind hier über 200 Jahre alt. Außerdem befindet sich hier eins der größten in Polen Refugialgebiets von Feuersalamander.
Lage: Muszyna, der bequemste Zugang zum didaktischen Pfad befindet sich an der Lipowastraße, Eingang von der Seite des Parkplatzes.
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Hajnik – Besonderheit dieses Naturschutzgebiets ist ein Fragment der reinen Tannenbaumbestand der Dicke natürlichen Herkunft im Alter von 130-180 Jahren. Die vereinzelten Tannenbäume sind hier 100-115 cm dick im Stammdurchmesser und etwa 40 m hoch.
Lage: Der Zugang von Muszynn über Malnik auf dem Weg nach Muszynka (gelbe Zeichen), aus Powroźnik auf dem Weg nach Leluchowo und von Leluchowo auf dem Weg nach Powroźnik (blaue Zeichen)
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Żebracze – Das Naturschutzgebiet liegt auf dem Gebiet des Forstreviers Szczawnik, am Forstamt Piwniczna, wo es einen Teil des Abhangs Kotylniczz Wierch umfasst. Buchen-Tannenwaldbestände, derer durchschnittliches Alter etwa 150 Jahren beträgt liegen am steilen Abhang mit dem südlich-westlichen Schau ,in der Höhe von 700 bis 1000 m ü.d.M.
Lage: Zugang nach Szczawnik auf dem Weg nach Wielka Bukowa (rote Zeichen)
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Der ornitologische Pfad – DerNaturpfad läuft um Łopata Polska in dem Heilteil von Żegiestow herum. Der Name “Łopata” entstand wegen der Form der Flussschleife, die in diesem Teil Łopata Polska und die Slowakei bestimmt. Das ist der einzige Ort, wo Polen an der Slowakei von der nördlichen Seite grenzt. Während des zweistündigen Spaziergangs kann man dreißig Vogelgattungen dieses Gebiets kennen lernen.
Lage: Żegiestów, Łopata Polska, der Pfad beginnt am Sanatorium Wiktor
Besichtigung: allgemeinzugängliche Attraktion

Ein Waldausflug – der eine interessante Erholungsform darstellt. Auf den Gebieten von Kurort von Zapopradzie gibt es zahlreiche Pilzen, Heidelbeeren, Himbeeren und Stachelbeeren. Interessant ist die Tatsache, dass im 2013 ein glücklicher Pilzsucher in hiesigen Wäldern den Steinpilz mit dem Gewicht von 2,5 Kilo und dem über einen Meter breiten Pilzhut gefunden hat!

Blumenfiguren – auf dem Gebiet der Stadt und der Heilgemeinde Muszyna befinden sich zahlreiche Blumenfiguren. Ihre Magie zieht Touristen wie Magnet an. Die Farben der Hunderte von Blumen, die verschiedene Formen bilden, sind ideal für ein Erinnerungsfoto aus dem Kurort. Im Winter werden die Figuren mit den bunten Lichtern geschmückt und bilden wirklich künstlerische Lichtilluminationen.